In meinem Beitrag Yule Blessings für dich liest du über die Wintersonnenwende und damit den Eintritt in die Heilige Zeit der Rauhnächte.

Während du in der Yule-Nacht am 21.12. eine Orakelkarte für das gesamte kommende Jahr ziehen kannst, stehen die Tage und Nächte ab dem 24.12.  jeweils symbolisch für die einzelnen kommenden Monate. Verbinde dich über deine Träume und das Orakeln mit ihren Energien und erhalte so eine Vorausschau auf das neue Jahr.

Eine schöne Idee ist es, während der Rauhnächte ein besonderes Tagebuch zu führen, in dem du deine Träume, die Karten, die du ziehst sowie deine Erfahrungen und Erlebnisse festhältst.

Ziehe abends vor dem Einschlafen deine Orakelkarte für den jeweiligen Monat, notiere was dir wichtig erscheint und setze die Intention, in der Nacht weitere für dich bedeutsame Impule zu erhalten, an die du dich am nächsten Morgen in Leichtigkeit erinnerst. Tritt so mit deiner inneren Führung in Verbindung und schöpfe aus deiner höheren Weisheit!

Reinige und harmonisiere deine Wohnräume und zugleich auch dein Energiefeld mit Räucherritualen, die du in den Rauhnächten täglich oder einfach intuitiv geführt zelebrieren kannst. Ich liebe das wunderbar klare Gefühl, das Einzug hält, wenn ich räuchere. Es gibt hierzu spezielle Räuchermischungen für die aktuelle Zeit oder du stellst dir etwas Eigenes zusammen. Eine reinigende Wirkung haben zum Beispiel Weihrauch, Salbei oder Wacholder.

Kartendeck “Mondbotschaften der Seele” von Jeanne Ruland und Anita Schickinger

Besonders kraftvoll ist für mich die Verbindung von Räucherwerk und heilsamen Klängen zur Harmonisierung der Energien. Hierzu setze ich gerne meine Kristall-Klangschale ein oder lasse hochschwingende Musik wie “Transmuting Emotional Chaos” von Stewart Pearce in meinen Räumen laufen. Schau hier einfach, welche Musik sich für dich stimmig anfühlt und vertraue deiner inneren Führung.

Nutze die Zeit der Rauhnächte indem du bewusst nocheinmal das sich dem Ende zuneigende Jahr Revue passieren lässt, all seine Erfahrungen liebevoll annimmst und in Frieden ziehen lässt, was dir nicht mehr dient. Mit Beginn des neuen Kalenderjahres hast du so eine ganz wunderbare Basis, um Neues zu erschaffen und kraftvoll deine Herzensprojekte auf die Erde zu holen. Lade deine Wünsche, Visionen und Projekte mit Liebe und Dankbarkeit auf und dann sieh, wie sie sich im kommenden Jahreszyklus entfalten.

 

Den Abschluss der Rauhnächte kannst du in der Nacht des 5. Januars mit einem Ritual abschließen, zu dem du den Segen der Dreikönigswinde in dein Heim einlädst.

Erfahre mehr dazu in meinem Video für dich:

 

 

Komme im neuen Jahr immer wieder zu deinem Tagebuch und deiner Monatskarte zurück und sieh, wie sich deine Vorausschau der Rauhnächte nun in deinem Leben zeigt. Nutze die jeweiligen Impulse um zu sehen wo du stehst und bei Bedarf deinen Kurs neu auszurichten. Wisse, dass du jederzeit die Schöpferkraft hast, neu zu wählen und zu erschaffen!
Möge dein neues Jahr gesegnet und voller Liebe sein!